Weiterbildungsinhalte & Modulübersicht

Unsere Weiterbildung richtet sich an Sozialpädagog*innen, Lehrer*innen und Erzieher*innen 

Aber auch Quereinsteiger*innen, Naturverbunde, an innerem Wachstum interessierte und alle Neugierige sind uns willkommen.

 

Wichtig ist , dass Du Motivation und Offenheit für Neues mitbringst!

Wir sind Erlebnispädagogen, das heißt die Ausbildung ist keine reine Theorieveranstaltung. Auch wenn in jedem Modul Theorie und Meta-Ebene ihren Platz haben, vermitteln wir Wissen und Kompetenzen, indem wir die Methoden anwenden. Selbsterfahrung ist für uns die Grundlage einer guten pädagogischen Arbeit.

Dazu gehört auch, dass wir viel Zeit draußen verbringen und bei drei Modulen auch draußen schlafen und am Feuer kochen. Aber keine Angst, mit einer extra Decke überm Schlafsack muss nachts niemand frieren und ein überm Lagerfeuer gekochter Kaffee schmeckt eh besser als der aus dem Vollautomat!


Unsere erlebnispädagogische Weiterbildung umfasst insgesamt 24 Seminartage. Sie gliedert sich in 7 Praxis-Module sowie theoretische Eigenleistungen (1x Präsentation einer bekannten Methode, 1x (Weiter-) Entwicklung einer Methode, 1x  Reflexionsbericht).

Modul 1

Zusammenwachsen

Hermann Hesse wusste es schon: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.  Wir lernen uns gegenseitig kennen und gleichzeitig erlebnispädagogische Methoden zu diesem Thema. Neben theoretischen Grundlagen und Modellen zu Gruppenprozessen behandeln wir erlebnispädagogische Lerntheorien.

  • 3 Tage, Outdoor
  • Methoden und Spiele zu Kommunikation, Interaktion und Kontakt
  • Teambildung und Teamentwicklung
  • Gruppe, Gruppenstrukturen, Gruppenprozesse
  • Biographiearbeit
  • Erlebnispädagogische Lerntheorien

Modul 2

naturgestützte erlebnispädagogik

Wir starten mit Theorie und Praxis zu Material- und Lagerkunde - was braucht es, um eine gute Zeit draußen in der Natur zu verbringen?

Gleichzeitig nehmen wir ein Herzstück unseres erlebnispädagogischen Ansatzes in den den Blick: die Erlebnispädagogik, die nicht auf fancy Ausrüstung, Kletterseile oder ein Kajak angewiesen ist, sondern sich der Natur in die Hand gibt. The Mountains Speak for Themselves!

  • 3 Tage, Outdoor
  • Aufbau und Organisation eines Outdoor-Camps
  • Kochen am offenen Feuer, Outdoor-Küche
  • Naturpädagogik
  • Council und Redestab
  • Naturaufgaben

Modul 3

geschlechtsbewusste erlebnispädagogik

Für dieses Modul rund um die Themen Jungen- und Mädchenpädagogik sowie Frauen- und Männerarbeit begleiten uns zwei erfahrene Experten: Marei Künicke - Hebamme, langjährige Mitarbeiterin der Drachinzeit und Initiatorin der Mondmädchenzeit - sowie Eike Schwarz - Gründungsmitglied und Geschäftsführer von MANNE e.V., Mitbegründer der Phoenixzeit, Jungenpädagoge und Trainer in der Sozialtherapie im Strafvollzug.

  • 3 Tage, Outdoor und Indoor
  • geschlechtsbewusste Pädagogik
  • Identität und Identitätsentwicklung
  • Geschlechterrollen und Rollenvielfalt

Modul 4

digitale erlebnispädagogik

Erlebnispädagogik und Medien - passt das überhaupt zusammen? Wir sagen: ja, natürlich!

Auch in digitalen Welten und im Großstadtdjungle kann man Menschen, insbesondere Jugendlichen, ressourcenfördernde Erlebnisse und Lernerfahrungen bieten.

 

  • 4 Tage, Outdoor und Indoor
  • Erlebnispädagogik im urbanen Raum, City Bound
  • Erlebnispädagogik mit Kommunikations- und Medientechnik
  • Gestalten mit visuellen, auditiven, audivovisuellen und digitalen Medien
  • rechtliche Grundlagen (Jugendschutz, Datenschutz, Urheberrecht)

Modul 5

Körperorientierte Erlebnispädagogik

Ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit ist es, Menschen in Kontakt zu bringen - mit sich selbst, mit anderen oder mit Themen. Das geht natürlich kognitiv oder emotional, aber eben auch in der natürlichsten und ursprünglichsten Form von Kontakt: über den Körper.

  • 2 Tage, Indoor
  • Bewegungs- und körperorientierte Spiele und Methoden
  • Kontakt- und Kampfspiele
  • Entspannungsübungen

Modul 6

Visionssuche

Bei diesem Modul geht es um den Kontakt zu Dir selbst. Wo stehe ich heute? Wo will ich hin? Was soll oder will in meinem Leben wachsen? Dazu stellen wir diverse Methoden uas der Vissionssuche-Praxis vor, die vor allem auf Reduktion setzen und die Natur als Spiegel nutzen.

  • 5 Tage, Outdoor
  • individuelle Methoden zur Potentialentfaltung und Persönlichkeitsunterstützung
  • Bewältigungsressourcen, Resilienzförderung
  • Medizinrad, Vier Schilde
  • Medizinwanderung
  • Visionssuche
  • Spiegeln
  • Rituale, rituelle Prozessgestaltung
  • Schwitzhütte

Modul 7

Abschluss

Ein letztes Mal treffen wir uns.Mit dem Kanu paddeln wir zu unserer Abschluss-Location, lassen uns treiben und genießen das Zusammensein der Gruppe.

Jetzt ist die Zeit um letzte Fragen zu klären, Offengebliebenes abzurunden, Rückschau zu halten - und uns gegenseitig zu feiern!

Abschied heißt auch immer Neubeginn: Jetzt kannst Du Deine erworbenen Kompetenzen und Dein Wissen nach außen tragen.

  • 4 Tage, Outdoor und Indoor
  • Kanu-Tour, Kanadier paddeln und steuern
  • Materialkunde Wassersport
  • Sicherheit in und am Wasser
  • Rückschau, Reflexion und Auswertung
  • Feedback-Kultur, Wertschätzung

Willst du Erlebnisse zu deiner Profession machen? Hier geht's zur...